NEURALGIE UND ZAHNMEDIZIN

Haben Sie schon einmal vor einer Zahnbehandlung eine örtliche Betäubung erhalten, um Schmerzen zu vermeiden? Nun, der Zahnarzt führt diese Anästhesien genau an den Stellen durch, wo die Abzweigungen des Trigeminusnervs verlaufen. Wenn Sie z.B. an einer Unterkiefererkrankung leiden oder sich bestimmten Operationen wie z.B. einer Implantologie unterziehen müssen, wird die Injektion in den Ast des Unterkiefernervs gegeben, der im Unterkieferkanal verläuft und die Zähne und das Zahnfleisch des Kiefers versorgt.

Kurz gesagt, der Trigeminusnerv hat eine sehr enge Beziehung zu den Schmerzproblemen, die wir im Mund haben können, und der Zahnarzt ist einer der Spezialisten, der Ihnen dabei helfen kann, diese Probleme auf eine vollständige und respektvolle Weise zu lösen. Nach unserer Erfahrung im Studio Milosevic habe ich bemerkt, wie die sorgfältige und ganzheitliche Diagnose der Neuralgie des Patienten durch eine gemeinsame odontostomatologische und neurophysiologische Analyse es uns ermöglicht, neuralgische Probleme auf eine völlig neue Art und Weise zu verstehen und sie adäquat und effektiv zu behandeln, anstatt der Sache nur einen vorläufigen Deckel aufzusetzen.

Um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, wie wichtig die korrekte Behandlung von trigeminalen Symptomen ist, finden Sie hier eine vollständige Übersicht über die Auswirkungen:

  • Sensorische Komponente: Der Trigeminusnerv innerviert die Gesichtshaut, die Vorderseite der Kopfhaut, die Schleimhäute von Mund und Nase, die Bindehaut, den Augapfel und die Zähne. Insbesondere die Informationen des letzteren stammen aus dem Ober- und Unterkieferast. Wenn also der Trigeminus nicht in Ordnung ist, kann es zu Durchbrüchen in all diesen Bezirken des Gesichts und des Mundes kommen, die der Zahnarzt erkennen und richtig verbinden muss.
  • Motorische Komponente: Sie innerviert die Kaumuskeln und andere Muskeln in der Nähe des Kiefers. Aus diesem Grund können trigeminale Probleme Stock- und Gelenkdysfunktionen hervorrufen, die auch der Zahnarzt erkennen muss.
  • Parasympathische Komponente: (d.h. diejenige, die "automatisch" von unserem Gehirn gesteuert wird): steuert Nasen-, Tränen- und Speichelsekretion. Der Trigeminus bringt uns also auch VEGETATIVE VERÄNDERUNGEN, die wiederum ein geschulter Zahnarzt beobachten, interpretieren und entsprechend steuern muss.

Was sollten Sie also tun, wenn Ihre Zähne, Ihr Zahnfleisch und Ihr Kiefer schmerzen oder wenn Ihre Kopfschmerzen zu häufig auftreten? Sie können sich vertrauensvoll an Ihren Zahnarzt wenden und um eine ganzheitliche Differentialdiagnose bitten, um das Problem zu verstehen und zu lösen, mit dem Sie sich nicht abfinden müssen, denn die Qualität Ihres Lebens ist unser Ziel und unser Bestreben.

Share:

Über Modenese, 240

41057 Spilamberto (Modena)

Telefon: 059 78 12 14

Heute anrufen!

E-mail

info@studiomilosevic.it

Termine

Kontaktieren Sie uns!
WhatsApp Contattaci su Whatsapp!